Sportanlagen am Biel, 2019

Ziel war es den städtebaulichen Widerspruch zwischen dem Großvolumen des neuen Sportkomplexes mit der kleinteiligen Umgebungsbebauung aufzulösen. Gleichwohl galt es den Neubau in den gewachsenen Landschaftsraum einzubetten, ohne dabei seine Nutzung als Zweifeld- Schulsporthalle und Vereinssportgebäude zu leugnen. Durch eine Höhenstaffelung des Neubaus fügt sich die, vergleichsweise gewaltige, Baumasse in die gewachsene Geländesituation des Grundstücks ein.

Aufgrund seiner präzisen Figur und schimmernden Materialwahl gelingt es dem Gebäude als selbstbewusster Sporthallenbau angemessen in Erscheinung zu treten. Der überdachte Hauptzugang dient, neben der übergeordneten Adressbildung, gleichzeitig als kleine Tribüne für den Sportplatz.

Daten
Bauvorhaben: Neubau einer Zweifeldsporthalle für Clara-Wieck-Gymnasium Zwickau
Auftraggeber: Stadt Zwickau
Gestaltungswettbewerb: 2014 | 1. Preis
Leistungsphasen: 1-7
Fertigstellung: 2019