Waldhaus, 2010

Mitten auf einem groß gewachsenen, von Kiefernbäumen geprägten, Waldgrundstück steht ein neues Holzhaus. In seiner einfachen Form integriert es sich in die gewachsene Natur und vermittelt den Eindruck es steht schon immer da. Gleichzeitig spielt die äußere Erscheinung, mit leicht ausladendem Dach und dunkler Holzfassade, mit den Mythologien und Märchen von Häusern im Wald.

Akzentuiert wird das dunkle Gebäude durch einen Gebäudeeinschnitt in Verbindung mit wenigen, bewusst gesetzte Fassadenöffnungen. Im farblichen Kontrast zum dunkelbraunen Gebäude sind diese Öffnungen weiß gestrichen. Diese farblichen Akzente verweisen zugleich auf das Innere, welches allseitig mit weiß gestrichener Holzverschalung ausgekleidet ist.

Daten
Bauvorhaben: Neubau eines Wochenendhauses im märkischen Kiefernwald
Bauherr: privat
Leistungsphasen: 1-9
Fertigstellung: 2010
Fotograf: Werner Huthmacher
Architekturfilme: Ertzui Film

Veröffentlichungen
Monografie “ARCHITEKTUR UND DU”, Verlag Mitte Rand | 2015
Buchpublikation “ROCK THE SHACK” | 2013
der architekt, Ausgabe 03/13
H.O.M.E., Ausgabe März 2013
Baumeister, Ausgabe B2/2010
Broschur BDA Preis Brandenburg 2012
DEUTSCHES ARCHITEKTURJAHRBUCH 2012/13
Buchpublikation HÄUSER-das ultimative Planungsbuch | 2012
Kostengünstige Einfamilienhäuser, Buchpublikation zum Häuser Award 2012
Buchpublikation zum best architects award 2012
KAP Magazin- Nachwuchs, #6/2011
DBZ – Der Tradition verpflichtet, Ausgabe 04|2011
AIT- Ausgabe 13|2011

Auszeichnungen
ICONIC Award 2015- Winner Kategorie Architecture | 2015
AIT-International Living Application Award 2014 in der Kategorie Best Living Concept | 2014
Nominierung German Design Award 2014
BDA Preis Brandenburg | 2012
engere Wahl (shortlist) für den DAM Preis für Architektur in Deutschland 2011
Nominierung zum HÄUSER AWARD 2012
best architect award 2012